Buchkalkulator

Informationen
      arrowAblauf
      arrowAngebote
      arrowPreiskalkulator
      arrowBuchhandelspreis
      arrowAutorenhonorar
      arrowBuchrechte
      arrowVG Wort
      arrowFAQs
      arrowLinks

Verlagsservice
      arrowISBN / DOI Vergabe
      arrowCoverlayout
      arrowGrafikbearbeitung
      arrowKarikatur/Zeichnung
      arrowFormatierung
      arrowLektorat
      arrowBuchausstattung
      arrowDruck & Versand
      arrowBuchregistrierung
      arrowPressemappe
      arrowBuchmarketing

Download
      arrowVerträge
      arrowVerlagsprogramm
      arrowInformationspaket
      arrowPressematerial

Buchprojekt
      arrowFachbuch
      arrowHabilitation
      arrowDissertation
      arrowStudienabschlussarbeit
      arrowSchriftenreihe
      arrowSeminararbeiten
      arrowLehrbuch
      arrowTagungsband
      arrowBroschüre
      arrowFestschrift
      arroweBook
      arrowAndere



Buchhandelspreis

Wie hoch sollte der Verkaufspreis meines Buches sein?

Jeder Autor wünscht sich nichts sehnlicher, als dass sein Buch gelesen und von anderen Menschen diskutiert wird. Da man als Erstautor in der Literaturwelt noch relativ unbekannt ist, gilt es sein Buch so attraktiv wie möglich zu präsentieren. Neben dem Coverlayout und einem kurzen und aussagekräftigen Titel kann auch der Buchhandelspreis ein entscheidender Erfolgsfaktor sein. Ein hoher Buchhandelspreis kann für den Leser eine große Hürde sein ein Buch zu kaufen. Viele Autoren tendieren daher zu einem niedrigen Buchhandels-
preis. Für diese Sichtweise haben wir Verständnis, aber es werden viele entscheidende Argumente bei der Festsetzung des Buchpreises nicht berücksichtigt.
In der nachfolgenden Tabelle erhalten Sie wichtige Informationen über die Kaufbereitschaft der jeweiligen Zielgruppe und wie Sie durch zeitliche Preisdifferenzierung einen maximalen Ertrag aus dem Buchverkauf erzielen können.

Preisstaffelung erfolgt beim Optimus Verlag in drei Phasen

  Buchprojekt   Buchpreis   Phase 1 (1,5 Jahre)
  Dissertation
  Diplomarbeit
  Masterarbeit
  Magisterarbeit
  Bachelorarbeit
  Seminararbeiten
  Skript
  Lehrbuch
  Fachbuch
  Sachbuch
  Festschrift
  Andere
  40€ - 60€
  30€ - 45€
  30€ - 45€
  30€ - 45€
  25€ - 35€
  30€ - 50€
  17€ - 25€
  20€ - 100€
  25€ - 80€
  25€ - 80€
  20€ - 30€
  nach Absprache
In den ersten 18 Monaten greift das Buchpreisbindungsgesetz. In diesem Zeitraum darf Ihr Buch weder günstiger noch teurer als zu dem festgelegten Buchpreis verkauft werden. Ihr Buch gilt als Neuerscheinung und ist aufgrund der Aktualität besonders für Bibliotheken, Institute, Universitäten, Behörden und Forschungseinrichtungen interessant. Diese Zielgruppe betrachtet den Buchhandelspreis eher als nachgeordnetes Kriterium und ist bereit für wissenschaftlich fundierte Arbeiten auch einen höheren Buchpreis zu zahlen.
  Buchprojekt   Buchpreis   Phase 2 ( nach 1,5 bis 2 Jahren)
  Dissertation
  Diplomarbeit
  Masterarbeit
  Magisterarbeit
  Bachelorarbeit
  Seminararbeiten
  Skript
  Lehrbuch
  Fachbuch
  Sachbuch
  Festschrift
  Andere
  30€ - 45€ (-25%)
  22€ - 34€ (-25%)
  22€ - 34€ (-25%)
  22€ - 34€ (-25%)
  18€ - 27€ (-25%)
  22€ - 38€ (-25%)
  17€ - 25€
  18€ - 90€ (-10%)
  18€ - 64€ (-20%)
  18€ - 64€ (-20%)
  17€ - 25€ (-15%)
  nach Absprache
Nachdem die Buchpreisbindung aufgehoben wurde, kann der Buchpreis reduziert werden, sodass Ihr Buch auch nun für Studenten, Doktoranden und andere Wissenschaftler mit einem kleineren Budget interessant wird.
  Buchprojekt   Buchpreis   Phase 3 (nach ca. 3,5 bis 4 Jahren)
  Dissertation
  Diplomarbeit
  Masterarbeit
  Magisterarbeit
  Bachelorarbeit
  Seminararbeiten
  Skript
  Lehrbuch
  Fachbuch
  Sachbuch
  Festschrift
  Andere
  24€ - 36€ (-40%)
  19€ - 29€ (-35%)
  19€ - 29€ (-35%)
  19€ - 29€ (-35%)
  16€ - 23€ (-35%)
  19€ - 33€ (-35%)
  17€ - 25€
  16€ - 80€ (-20%)
  17€ - 56€ (-30%)
  17€ - 56€ (-30%)
  16€ - 24€ (-20%)
  nach Absprache
In der Wissenschaft gilt ein Buch nach 5 Jahren als veraltete Literatur. Neu erscheinende Bücher sind sehr viel attraktiver als Ihr Buch, sodass ein relativ niedriger Buchpreis ein wichtiges Verkaufsargument sein kann. Daher kann nach ca. 3,5 bis 4 Jahren der Buchpreis ein weiteres Mal reduziert werden. Der Übergangszeitpunkt zur Phase 3 ist von dem Erfolg des Buches abhängig. Bei großem Lesepublikum, vielen Rezensionen und Kritiken kann die Preisreduktion zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen als bei einem Buch mit einem kleineren Medienerfolg.

Bei einem zu hohen Buchpreis in Phase 2 ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass der Leser nach anderer Literatur zu dem Thema recherchiert. Denkt man dabei an die hart umkämpfte Literaturbranche, so wird der Leser schnell fündig. (Online-)Bibliothekskataloge, Suchmaschinen oder Onlineverkaufsplattformen wie Amazon reduzieren die Opportunitätskosten um ein vielfaches, sodass ein konkurrenzfähiger Buchpreis zu einem wichtigen Verkaufsargument wird. Daher reduzieren wir nach ca. 18 Monaten den Verkaufspreis des Buches um 15 - 25% (siehe Tabelle).

Nicht nur ein zu hoher Verkaufspreis kann den Buchverkauf negativ beeinflussen, sondern auch ein zu niedriger Buchpreis. Denn wissenschaftlich fundierte Arbeiten sind nun einmal "teurer" als andere Bücher. Mit einfachen Worten: ist Ihr Buch zu günstig, dann kann es auch nicht sehr viel taugen, denn qualitativ anspruchsvolle wissenschaftliche Literatur hat nun einmal ihren Preis. Als Akademiker sollte man bei einer Buchveröffentlichung immer daran denken, dass durch die Preisgestaltung auch das Buch wertgeschätzt wird. Ein zu geringer Buchpreis würde nur einen Ramschcharakter besitzen und die Leser davon eher abschrecken Ihr Buch zu kaufen. Wie soll der Leser denn Ihr Buch wertschätzen, wenn Sie es als Autor nicht tun? Selbst wenn sich ein großer Buchabsatz einstellt, hat man einen Großteil der potentiellen Gewinne nicht realisiert. Dieser Effekt macht sich in allen drei Phasen bemerkbar.

Ausnahmen gibt es natürlich auch. Sollte es sich bei Ihrer Arbeit um wissenschaftlich neue Erkenntnisse handeln, die es bisher noch gar nicht zu dem Thema gibt, dann nutzen Sie die Gelegenheit und setzen Sie einen hohen Buchpreis fest. Dieser kann auch über dem durchschnittlichen Buchpreisspiegel für wissenschaftliche Literatur liegen. Denn Ihr Buch wird in jedem Fall (in allen Phasen) gekauft und gelesen werden, da es zu dem Thema keine oder nur wenige Alternativen gibt. Im Gegenteil, ein hoher Buchpreis kann den Absatz sogar fördern, da es dem Leser neue Informationen zu dem Thema, vielleicht sogar einen weiteren Meilenstein in diesem Fachgebiet suggeriert und Sie als Autor daher einen hohen Buchpreis festsetzen, um aus Ihren Kenntnissen Kapital zu schlagen. Für einen "Homo oeconomicus" (Wirtschaftsmensch) absolut nachvollziehbar. Selbst wenn dem nicht so sein sollte, er hat Ihr Buch gelesen und somit neuen Diskussionsbedarf geschaffen. Ihre Ziele als Autor wurden in jedem Fall erfüllt.

Daher gilt es das Marktpotential des Buches richtig einzuschätzen!

Hierfür sollten Sie sich folgende Fragen stellen:
  • Handelt es sich bei Ihrem Buch um ein aktuelles Thema?
  • Wird Ihr Thema in den Medien und in der Politik diskutiert?
  • Gibt es wenig oder keine Literatur zu dem Thema?
  • Haben Sie neue Erkenntnisse für dieses Thema gewonnen?
Je mehr Fragen Sie mit "ja" beantworten, desto wertvoller ist Ihr Buch und desto höher sollte der Verkaufspreis Ihres Buches ausfallen.

Die Preisgestaltung beim Optimus Verlag erfolgt immer in Absprache mit dem Autor. Die oben stehende Tabelle gilt als Richtlinie. Sie ist hinsichtlich des Marktpotentials innerhalb der Preisspanne für die jeweiligen Buchprojekte immer verhandelbar. Mit der zeitlichen Preisdifferenzierung ist man in der Lage einen Großteil der Konsumentenrente abzuschöpfen. Legt man den Buchpreis von vornherein niedrig fest, so ist aus wirtschaftlichen Gründen dies nicht mehr möglich und ein Teil der potentiellen Gewinne geht verloren.

Bei der bisherigen Argumentation haben wir ausschließlich die Betrachtungsweise des Autors berücksichtigt. Dabei wurden die Interessen des Verlages und die des Buchhandels noch gar nicht erwähnt.

Der Verlag verfolgt wirtschaftliche Interessen und weiß, dass gerade bei Fachliteratur die Zielgruppe sehr viel geringer ausfällt als bei schöngeistiger Literatur und die Herstellkosten und der Versand bei Kleinauflagen mit höheren Aufwendungen und Kosten verbunden sind. Ohne Mitarbeiter ist ein optimal funktionierender Vertrieb und permanente Verfügbarkeit des Buches nicht gewährleistet. Qualifizierte Mitarbeiter verursachen aber auch Kosten. Diese Kosten müssen genauso in den Buchpreis einkalkuliert werden wie die Verpackungs- und Transportkosten für das Buch. Würde man dies nicht machen und einen niedrigen Buchpreis festsetzen, hätte dies zur Folge, dass die Buchveröffentlichung selbst mit höheren Kosten verbunden sein müsste. Auch dies ist nicht in dem Interesse des Autors. Denn wir als Verlag wollen den Druckkostenzuschuss für unsere Autoren so gering wie möglich halten und zudem auch wissenschaftliche Publikationen mit kostenlosen Buchveröffentlichungen unterstützen.

Der Buchhandel erhält je nach Konditionen zwischen 25% und 40% Buchhandelsrabatt. Je höher die Marge für die Buchhandlung ausfällt, desto mehr wird Ihr Buch auch in einer Buchhandlung dem Leser empfohlen. Schnelle Lieferzeiten und Zahlungbedingungen sind weitere Kriterien, die beim Bücherkauf berücksichtigt werden. Auch die Interessen des Buchhandels sind ein wichtiger Bestandteil der Preisgestaltung.

Last but not least das Autorenhonorar. Der Autor möchte schließlich auch eine Gewinnbeteiligung am Buchverkauf erhalten.

Alle diese Faktoren gilt es bei der Festsetzung des Buchpreises zu berücksichtigen. Wir vom Optimus Verlag sind uns der Verantwortung unseren Autoren, Mitarbeitern und dem Buchhandel gegenüber bewusst und sind bei der Preisgestaltung stets bemüht allen Interessensgruppen gerecht zu werden.

Sollten Sie weitere Fragen hinsichtlich der Preisgestaltung haben, dann zögern Sie bitte nicht uns anzurufen oder eine email an info@optimus-verlag.de zu schreiben. Wir werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Ihre OPTIMUS Redaktion